2021


das Jahresprogramm 2021 zum Download

 


Mittwoch, 11. August 2021, Schnabelsberg-Ibergeregg (Lieni Tour)

Liebe Radlerkollegen

Die Rekognoszierte Velotour vom 11.08.21 folgt in Heimatliche Gefilde, Maria Einsiedeln. Sie führt zum Teil durch bekannte liebliche Landschaften. Mit Start in Rothenthurm sind die Abfahrer etwas bevorzug. Es ist jedoch für alle sehr schön.

Durchschnittliche Steigungen: Ibergeregg 6.36%, Seelisberg 6.08%
Abkürzung: Brunnen-Gersau-Fähre-Beckenried 560m weniger HD.
Alternative: mit der Bahn auf den Seelisberg!

Die Maria von Einsiedeln ist für das schöne Wetter zuständig und hat mir dies zugesichert! Ich freue mich auf eine unermüdliche Schar-Velofahrer!

 

Anmeldung 

Doodle


Mittwoch, 4. August 2021. Feldhasentour IV

Liebe Rennradkollegen

Ich lade euch herzlich ein zur Rennradtour vom 4. August. Auf dem Jahresprogramm steht zwar «Röstigrabentour», aber nach der schweren Bergetappe von Jörgs Tour de France wäre die Königsetappe mit 120 Km und 2100 Hm zu viel gewesen. Das Feld hätte sich stark verkleinert. Nach Rücksprache mit Franz wird deshalb eine Rolleretappe angeboten. Franz musste seine Feldhasentour ja wetterbedingt absagen und so bietet sich der 4. August an, diese nachzuholen.

Die Rollenverteilung ist klar: ich mache die Einladung und Franz leitet die Tour.

Anmeldung: Doodle  oder Tel 041 280 55 51

Wir freuen uns nun auf eine rege Beteiligung und hoffen auf gutes Wetter.

Sportliche Grüsse

Martin

 

Anmeldung

Doodle


Mittwoch, 21. juli 2021. UNE ÉTAPE DE MONTAGNE DU TOUR DE FRANCE ( FICTIV)

Mein Ziel war es, eine Tour zu planen, die ausschliesslich durch den Kanton Nidwalden führt. Es ist im kleinen Kanton unumgänglich, einzelne Strecken in beiden Richtungen zu befahren; dafür werden wir durch wunderbare Panoramen auf See und Berge entschädigt.

Bericht

Den schönsten Tag im Monat Juli 21 hat Jörg ausgesucht. Wahrlich ein Kunststück. Die Tour war gespickt mit steilen Anstiegen und rassigen Abfahrten. Aber an einem solchen schönen Tag nimmt man auch strengere Steigungen in Kauf und geniesst dann die Abfahrt umso mehr. Der Fotobericht sagt mehr aus als viele Worte.

 


Mittwoch, 14. Juli 2021, Säuliamt-Würital-Reusstal Leider ins Wasser gefallen

Lasst Euch überraschen von dieser nicht alltäglichen Tour.


Freitag, 25. Juni, Sagalitour

Kurt hat eine ausgewogene, leichte Tour organisiert. Wenig Steigungen, schöne, verkehrsarme Strassen. Der Name der Tour kommt vom Restaurant Sagali Das Restaurant ist idyllisch gelegen hinten in Wiilisau. Verträumt liegt es hinten im Tal. Ein längerer, aber sanfter Aufstieg führt zum Mittagshalt. 

Bericht

Die Tour wurde um einen Tag verschoben. Der Ersatztag zeigte sich von seiner besten Seite. Angenehme Temperaturen und Sonnenschein. Fast alle Angemeldeten konnten auch am Ersatztag teilnehmen. ausführlicher Bericht


Donnerstag, 17. Juni 2021, Gurnigel Tour

Ins Bernbiet führt uns diese von Christian organisierte Tour. Der Aufstieg auf den Gurnigel ist nicht zu unterschätzen. Hier wird nochmals alle Kraft gebraucht um den höchsten Punkt zu erreichen, bevor dann die steile Abfahrt ins Tal erfolgt. 


Mittwoch, 9. Juni 2021, Biketour Raum Kriens

Toni Hürlimann lädt ein zu einer Biketour in der Umgebung von Kriens.  Aufgrund seiner Beschreibung handelt es sich um eine Tour, die auch von weniger geübten Biker befahren werden kann. Auch ist der Höhenunterschied mit 1150 m nicht einer schweren Tour zuzuordnen.

Bericht

Teilnehmer: Toni Hürlimann, Bruno Schibli, Stocker Kurt, Meier Bärti, Schoch Ruedi

Leistung: 45 Kilometer, 780 Höhenmeter

Bei prächtigem Sommerwetter starteten 5 Biker  von Kriens aus in Richtung Schwyzerhüsli-Littau, der Emme entlang nach Malters. Hier verabschiedete sich Ruedi. Die Kniebeschwerden liessen weitere Steigungen nicht mehr zu..Er fuhr alleine via Emmen nach Oberarth.

Schnell haben  wir die happige Steigung  via Fohren-Holz nach Sigigen bewältigt Über aussichtsreichen Nebenwegen erreichten wir Malters. Mittagshalt im schönen Cafe e piu.

Frisch gestärkt pedalten wir wiederum der Emme entlang zurück nach Littau. Bei unserer nächsten Einkehr, im Restaurant Gasshof, beschlossen wir die schöne Tour via Renggloch nach Kriens zu beenden. Den Schlussaufstieg (250 Hm) via Hintergütsch-Sonnenberg zum Schwyzerhüsli schenkten wir uns.

Der Tourenleiter: Toni Hürlimann

schöne Aufstiege Landschaften und Blumen
unser Oldie kämpft stille Zaungäste Portrait

Veloferien in Arbon, vom 28. Mai bis 2. Juni 2021

Die schönen Tage im Monat Mai waren sehr rar. Unsere ursprünglich geplanten Ferien anfangs Monat haben wir glücklicherweise verschoben auf Ende des Monats Mai. Vom ersten bis zum letzten Tag durften wir von sonnigem Wetter profitieren. Bärti hatte ein interessantes Programm zusammen gestellt. Am Vorabend fand immer ein JEKAMI um die Touren statt. Aber es war nicht so schlimm wie es tönt. Wir waren uns immer sehr schnell einig welche der geplanten Touren am folgenden Morgen gefahren werden soll. 

Es war eine tolle und sehr abwechslungsreiche Woche. An dieser Stelle gebührt ein besonderes Dankeschön an Bärti Meier. Der ausführliche Bericht schildert die Ferienwoche ganz besonders.


Donnerstag, 22. April 2021, Einfahrtour Rund um die Rigi  ACHTUNG Verschoben auf Freitag,23. April 2021

Endlich ist es wieder soweit. Die Radsaison der gemeinsamen Ausfahrten kann beginnen. Bärti Meier hat eine interessante und abwechslungsreiche Tour zusammengestellt. 

Bericht

Herrliches Wetter erwartete die Radlerschar. Die Temperaturen allerdings waren noch nicht so hoch um nur in Kurzarmtrikots zu fahren. Es war eine sehr abwechslungsreiche Ausfahrt. Die schon seit einigen Jahren viel diskutierte Geschwindigkeit wurde erstmals konsequent eingehalten und respektiert. Allerdings die in der Einladung programmierte Durchschnittsgeschwindigkeit von 19 kmh waren nicht   einzuhalten. Aber mit knapp 22 kmh Schnitt war kein Teilnehmer überfordert. 

Ein ausführlicher Bericht ist hier einsehbar.


2020

das Jahresprogramm 2020 zum Download 


Samstag, 17. Oktober 2020, Abschlussessen Radgruppe, Restaurant Glasi, Hergiswil

Alljährlich feiern wir den Saisonabschluss mit einem feinen Nachtessen, gemeinsam mit unseren Partnerinnen. Dieses Jahr hat Kurt den Anlass organisiert. Wie letztes Jahr wird an diesem Abend auch das Jahresprogramm vorgestellt. Gleich bei Beginn wird das Programm vorgestellt. Während dieser Zeit haben die Partnerinnen Gelegenheit den Glasiladen zu stürmen. (Bitte an alle Herren: Genügend Geld mitgeben!)


Montag, 21. September 2020, Biketour ins Pilatusgebiet

Aus allen Richtungen kamen sie angefahren, man könnte schon fast von einer Sternfahrt berichten. Prächtiges Wetter war den Bikern hold. Kurzbericht

 

 

     

Mittwoch, 9. September 2020, Radtour Schmiedenmatte

Mehr oder weniger unsere Abschlusstour führt uns immer wieder ins Mittelland. Dort ist Bruno zuhause und er hat wie immer eine sehr interessante Tour zusammengestellt. Über den "kleinen Imbiss" am Schluss der Tour gibt es keine Worte zu verlieren. einfach sensationell.

Bericht

Die Versprechungen wurden alle eingehalten. Schpnes Wetter, interessante Gegend, steiler Aufstieg, allerdings Versprechen übertroffen!!! Aus den maximalen 10% wurden bis zu 15% über längere Strecken. Aber was soll's? Auch diese Hürde wurde von Allen mit Bravour gemeistert. wenn auch nicht alle im selben Tempo! Am Zwischenziel angekommen herrschte sofort eine gelöste und lockere Stimmung. Es wurde viel gelacht, zwischendurch wieder geschnupft. Das Essen mundete hervorragend. Der Wirt, Koni Schön.gesellte sich auch zu uns mit Schnupf und Schnaps! Man könnte der Tour auch den Namen Schnapstour verleihen.

Der Ausklang dieser Tour war bei Bruno zuhause, verbunden mit einem reichhaltigen und feinen Essen. (Schnaps inklusive).

ausführlicher Bericht

   
 Aare in Olten  Altstadt Olten  Kuh schaut interessiert 
     
im steilsten Stück  Uff geschafft!  ersehntes Ziel erreicht 
     
Hat hier einer die Disziplin gewechselt?  fröhliche Tafelrunde  Licht am Ende des Tunnels 
     

Mittwoch, 12. August 2020, Ersatz Lieni Tour, NW/OW anders

Die Lieni Tour findet auch dieses Jahr statt. Die Voraussetzungen sind nicht dieselben wie gewohnt. (Zugreise mit Maske) Emilio hat eine Ersatztour geplant im näheren Umfeld. Was wie gewohnt ist sind die Spaghetti am Schluss der Tour. Diesmal einfach bei Kälins statt bei Lienis.

Die Tour bietet für Alle etwas. Verschiedene Varianten sind möglich und alle Teilnehmer sollten in der Lage sein die Abkürzungen alleine zu fahren. Das Terrain ist den Meisten bestens bekannt.

Bericht

Eine illiustre Schar Radfahrer traf sich zu dieser außergewöhnlichen Lieni Tour. Statt wunderschöne Landschaften in der Ostschweiz geniessen zu können kurvten wir in der gewohnten Umgebung herum. Das Einzige das war wie immer waren die Spaghetti, aber wirklich nur die. Die Köchin war auch eine Andere. 

Im Zwergenland Route Blick zu den Berner Alpen

ausführlicher Bericht


Mittwoch, 5. August 2020, Berner Oberländer Tour

Martin lädt zum Klassiker ein. Diese Tour bietet Vieles zum Geniessen. Eine Ausfahrt in Gegenden wo von unserem Verein nicht viel befahren wird, orientieren wir uns doch meistens an der Innerschweiz.

Bericht

Martin hat eine interessante und abwechslungsreiche Tour im Berner Oberland geleitet. Alle Teilnehmenden waren hell begeistert. Es hat sich auch gezeigt, dass es jederzeit möglich ist die Touren früher einzusteigen oder zu verlassen. Das gibt doch auch den weniger Trainierten Gelegenheit mit zufahren.

ausführlicher Bericht


Donnerstag, 23. Juli 2020, Pässefahrt Klausen-Pragel, eventuell am Freitag, 24.07

Die beiden Pàsse  Klausen und Pragel warten auf die passionierten Passfahrer. Der Pragelpass presst noch die letzten Reserven aus den Muskeln. Steiler Aufstieg und ebenso steile Abfahrt ins Muotathal ist das spezeille Merkmal dieses Passes. Der Klausen ein sehr angenehmer Aufstieg. Der einzige Wermutstropfen ist der Verlust an Höhenmetern hinunter nach Schächental.

Bericht

Ein Klassiker auf unserer Tourenliste: Klausen und Pragel. Dieses Jahr starteten leider nur 3 eiserne Radfahrer zu dieser, nicht ganz einfachen, Tour. Vor allem der Pragelpass macht das Klettern immer schwer. Die Abfahrt ins Muotathal ist strassenmässig sehr eng und die Strasse ist in einem desolaten Zustand.

Pragelpasshöhe Klöntalersee Mittagessen im Rhodannenberg

ausführlicher Bericht


Mittwoch, 8. Juli 2020 Feldhasentour III

Geschätzte Velokollegen, die Hoffnung, dass jeweils das Wetter uns zur Durchführung gut gesinnt sein wird, steht für den Organisator meist an erster Stelle. Die Belohnung durch eine grosse Teilnehmerschaft ist auch ein schönes Gefühl. Nach meinem Sturz vom 29. Mai bin ich jetzt daran den Trainingsrückstand nach 3 Wochen Veloabstinenz aufzuholen. Deshalb lade ich Euch trotzdem zu Fahrten über Feld- Wald- und Wiesenwegen ein. Die typische Charakteristik der Feldhasentour mit stetem Auf und Ab wird alle Teilnehmer über viele Nebenwege führen. Lasst Euch überraschen.

Bericht

Fakten: Tourlänge bis Rothenburg  88,5 km | Fahrzeit  bis Rothenburg  4 h | Höhenmeter  1300 m | Durchschnitt km/h   22.1 

Wenn oefra Touren organisiert dürfen wir uns immer freuen auf abgelegene Nebenstrassen, zum Teil steile, aber kurze Anstiege, viele Abzweigungen, kreuz und quer durch's Luzernerland und angrenzende Kantone.

Es war auch dieses Jahr nicht anders. Leider konnten nur 6 Teilnehmer mit machen. Die Unfallserie in den vergangenen Wochen hat einige Mitglieder zu längeren Pausen gezwungen. Wir wünschen Allen gute Besserung und ein baldiges Wiedersehen auf dem Rad.ein paar Impressionen 

auf der Heimfahrt Bidon füllen auf den schönen Nebenstrassen

 ausführlicher Bericht


Freitag, 26.06.2020 Nid- und Obwalden-Tour

Bärti lädt zu dieser Tour ein. Sie. führt uns erneut ins Obwaldnerland. 

Bericht

10 Teilnehmer nahmen an dieser wunderschönen Tour teil. Es waren dies: Emilioi, Martin, Jörg, Toni, Ueli Frank, Kurt, Bruno, Wendel, Bärti, Erwin

90 km /1450 HM / 20.7 Km/h / 4:20 Std.

Eine Interessante und abwechslungsreiche Fahrt durch die beiden Kantone. Die Höhenmeter entsprechen dem Durchschnitt von sochen Touren. Wobei das Haupthindernis erst kurz vor dem Ende zu bewältigen war.

Mit dabei war erstmals Erwin Huser, ein altbekannter Sportler aus dem Kanton NW.  

Bärti hat einen ausführlichen Bericht erstellt mit Bildern vom aktuellen Hofphotograph Kurt.

ausführlicher Bericht


Mittwoch. 10. Juni 2020 Hinterlandtour 

 

Toni Hürlimann hat eine interessante Tour geplant. Da kommen alle auf ihre Rechnung. Mit Korruption versucht er möglichst viele Teilnehmer zu ködern. ER offeriert ein Bier oder sonst ein Getränkt im Restaurant Pony.

Bericht

Die Verschiebung der Tour hat sich gelohnt. Schönstes Wetter war an diesem Freitga angesagt. 

7 motivierte Kollegen trafen sich am vereinbarten Treffpunkt. Chrigu (mit Motor), Emilio, Kurt, Bruno, Martin, Bärti und Toni.

Die Tour führte über 1260 HM und 88 km. Durchschnitt 21 Km/h, höchster Punkt 830M / niedrigster Punkt 474 M

ausführlicher Bericht

Gemütlicher Abschluss im Aufstieg wunderschönes Schloss

 


Freitag, 29. Mai 2020 Rennradtour Zugerland

Wir starten in Rotkreuz und machen einen Abstecher in den Kanton Zürich. über Knonau-Kappel-Sihlbrugg erreichen wir wieder den Kanton Zug. Von Neuheim führt uns die Route auf vielen Nebenstrassen bis hoch über den Aegerisee. Die Rückfahrt zum Start führt über Allenwinden-Baar-Cham zurück nach Rotkreuz. 

Es ist kein Mittagshalt (Restaurant) vorgesehen. Wir werden aber selbstverständlich Pausen einschalten um unsere Energiereserven aufzufüllen. Die definitiven Angaben zu dieser Tour werden rechtzeitig der Radgruppe zugestellt.

Die Ausfahrt ist entgegen der ersten Ausschreibung gekürzt worden. Wir können die abgeschnittene Schleife aber spontan wieder einbauen. Das werden wir aber nach Absprache mit den Teilnehmern vor Ort entscheiden.

Bericht

Teilnehmer: Emilio, Kurt, Bärti, Jörg, Martin, Hanspeter, Franz Bühler , Ruedi und Franz Oesch

Start und Ziel in Rotkreuz über 90 km und 1200 Hm. 

Wettervorhersagen: sonnig mit einzelnen Quellwolken, starke Bise und Temperaturen bis 20 Grad. Ideales Wetter zum Rad-fahren ausser der Bise. 

Die Tour führte uns rund um den Kanton Zug. An der Grenze von Aargau, Zürich und Schwyz umrundeten wir den Kanton.

2020_BR_RF_Zugerland.pdf

 

 

Dienstag, 19. Mai 2020 Einfahrtour durchs Obwaldnerland

Jürg Feierabend lädt.alle Radfahrer ein zur Einfahrtour. Die Tour wird so organisiert das sie den Empfehlungen des BAG entspricht. Der Wunsch nach einer gemeinsamen Ausfahrt war gross und deshalb versuchen wir es. Es wird sich herausstellen nach der Tour ob unter den aktuellen Empfehlungen weitere gemeinsame Touren angeboten werden sollen.

Bericht

Teilnehmer: Anna Mariia, Emilio, Bärti, Franz Bühler, Josy (bis Wilen) Kurt, Ruedi, Wendel und Jörg

Start und Ziel: Stans 

Abfahrt 13 Uhr-60 km-850 Hm-2 h 40 Min-Schnitt 22.5kmh

Hier ist der Tourenbericht einsehbar


Woche vom 12. - 19. März 2020, Radfahren in Mallorca

Die Luft ist warm und die Sonne scheint. Richtige Frühlingstemperaturen herrschen in Mallorca. Kurt und Ruedi haben diese Woche schon vor Weihnachten geplant. Kurz vor der höchsten Alarmstufe zur Corona Geschichte sind wir abgereist. Wir geniessen die ersten Radkilometer auf den mallorquinischen Strassen. Die sind in einem hervorragenden Zustand. Der Aufmarsch von Touristen und Radfahrern hält sich in Grenzen aufgrund der Situation in ganz Europa.

Fake News erreichen uns hier auch. So hat gestern jemand verbreitet der Flughafen werde am Montag geschlossen. Würde für uns heissen sofortige Abreise oder längerer, ungeplanter Aufenthalt auf der Insel. 

Wir hoffen die sonnigen Tage in Mallorca bis zum Ende geniessen zu dürfen.

Samstag, 14. März 2020 

Da war die Welt noch in Ordnung!

 
auf dem Hauptplatz von Llucmajor  Frühling in Mallorca

volle Fahrt in ruhiger Umgebung

 

Sonntag, 15. März 2020 

Ausgangssperre verhängt in Spanien, gilt auch für die Balearen- und Kanaren. Die Mieträder mussten wir heute morgen zurückbringen und uns um eine bald mögliche Heimkehr bemühen. Am Dienstagmorgen fliegen wir zurück in die Schweiz. Den heutigen und morgigen Tag verbringen wir im Hotel und üben uns in Geduld.

 leere Strände  Leere Promende  gute Laune nicht verderben lassen